English   |   Deutsch   |   Français   |   中文简体字   |   日本語サイト
Photographic Expression as You Imagine It

Tiefen- und Lichterkorrektur

Mit dem Schieberegler im Dialog »Schnellanpassung« können Schattenpartien mit der Funktion »Tiefenkorrektur« aufgehellt und Lichterpartien mit der Funktion »Lichterkorrektur«* abgedunkelt werden. Alternativ können Sie diese Korrekturen auch numerisch vornehmen, indem Sie eine Zahl zwischen 0 und 100 in das Eingabefeld eintragen.

* Die Funktion »Lichterkorrektur« kann auf Bilder im Raw-, JPEG- und TIFF-Format angewandt werden. Sie ist jedoch bei Raw-Bildern aufgrund ihres hohen Dynamikumfangs vor allem in den Lichtern besonders wirkungsvoll.


D-Lighting

Korrigiert die Tonwerte der Schattenpartien von dunklen und im Gegenlicht aufgenommenen Bildern. Es stehen die Methoden »Hohe Qualität (HQ)« und »Schnell (HS)« zur Auswahl.


Nur die Schattenbereiche wurden aufgehellt.

Rauschreduzierung

Funktionen zur Reduzierung von Farbrauschen, Kantenrauschen und Farbmoirés ermöglichen rauscharme Bilddetails ohne Qualitätsverlust. (Die Rauschreduzierung in der Rubrik Kameraeinstellungen der Bearbeitungsliste kann nur auf NEF-Dateien angewandt.)


Das Rauschen in den dunklen Bereichen wurde verringert. (Siehe vergrößertes Fenster.)

Staubentfernung (nur NEF)

Entfernt wirkungsvoll die von Staubablagerungen auf dem Sensor hervorgerufenen Artefakte aus den Bildern.

Erfassen Sie Referenzbilder für die Staubentfernung mit einer kompatiblen Kamera.
(Wählen Sie als Motiv für das Referenzbild eine strukturlose weiße Fläche, die gut beleuchtet ist. Fotografieren Sie aus ca. 10 cm Entfernung, und wählen Sie den Bildausschnitt so, dass die Fläche das Sucherbild vollständig ausfüllt. Lassen Sie den Auslöser dann los.)

Machen Sie eine Aufnahme wie gewöhnlich. Staub auf dem Tiefpassfilter wird bei der Aufnahme auf das Bild übernommen.

Der Staub auf dem Bild wurde mit der Staubentfernung von Capture NX verringert.

LCH-Editor

Mit Hilfe individueller Paletten für Gesamthelligkeit, Farbhelligkeit, Sättigung und Farbton können Sie Farbtöne ganz intuitiv gestalten.


Im LCH-Editor wurde die Blume hervorgehoben, indem die Helligkeit des grünen Hintergrunds verringert, die Farbsättigung und die Helligkeit der Blume dagegen erhöht wurden.